13. 11. 2010

Konzert von Frittenbude im Ostwerk in Augsburg

geschrieben von: Haschmir

Die politische Botschaft von Frittenbude im Ostwerk in Augsburg war eindeutig: Es ist egal was man ist, es ist egal was man denkt, es sind alle gleich. "Raven gegen Deutschland" war angesagt und brachte die gesamte Audienz zum Toben, und das trotz des drohenden Tanzverbotes ab 24:00 Uhr .oO

Die Vorband war WE ARE ENFANT TERRIBLE (Paris / Frankreich), die sogar während eines Liedes mit Frittenbude zusammen auf der Bühne stand. Insgesamt eine Spitzen-Party, zu der auch der Pandabär auf der Bühe seinen Teil beitrug. Ausserdem wurde Werbung für die “die ganze Bäckerei” Augsburg und die Antifa gemacht – bitte organisiert euch. (Alternativ kann man auch in die CSU eintreten). Da ich kurz zuvor noch im CSU/CDU-Blog als “verwahrloster, grün-linker, antideutscher Drecksack” beschimpft wurde, fühlte ich mich hier™ besonders wohl. Meiner nächsten Freundin kaufe ich auf jedenfall ein Audiolith-T-Shirt mit schönen grossen Buchstaben. (Leider musste ich feststellen, das auf dem Verkaufsstand im Ostwerk keines verfügbar war – FAIL!).


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar
zum Artikel hinzufügen zu können.