31. 05. 2010

Luv Oh Luv - I even wear my blue underwear - Lena

geschrieben von: Haschmir

Google wusste es schon vorher - wir wussten es nachher. Lena Meyer-Landrut hat den Eurovision Song Contest 2010 mit dem Lied "Satellite" überragend gewonnen. Ein Raunen ging durch das Land. Ich freue mich dafür und habe das begeistert auf Deekays FullHD-Beamer mitverfolgt. Leider musste der Spiegel Online zu Godwins Law greifen: "Zitat: Schon 1945, als das Land der Nazi-Verbrecher in Trümmern lag"... Kann man keine Leistung einer oder zweier Deutscher wie Lena und Stefan Raab im globalisierten Gesamt-Kontext ohne Nazi-Vergleich mehr realisieren?

Immer wenn man zum Nazi-Vergleich gereift, hat man aus meiner Sicht und aus der Sicht vieler "Internet-Nutzer der ersten Stunde" bereits verloren.

Eine weitere Nachricht, die unser Land durchrüttelt, ist die Tags darauf gefallene Meldung um das Zurücktreten unseres Bundespräsidenten Host Köhler. Die Gründe dafür können auf einschlägigen Online-Medien nachgelesen werden, ebenso die Nachfolge-Diskussionen.

Die Bundesversammlung muss jetzt innerhalb von 30 Tagen einen neuen Präsidenten auf die Bahn bringen, ansonsten ist Deutschland führerlos. Dabei sind die Aufgaben des Präsidenten gar nicht einfach, wenn auch von der Öffentlichkeit wenig wahrgenommen:

Man muss Deutschland völkerrechtlich im Ausland vertreten, neu erlassene Gesetze auf Verfassungsmässigkeit untersuchen und erst dann unterschreiben.

Diverses Räpresentieren des deutschen Staates gehört natürlich dazu. Um so unverständlicher ist es für mich, das im Moment ernsthaft Ursula Von-Der-Leyen als Präsidentin diskutiert wird. Sie hatte als Ministerin für Familie das mittlerweile ausgesetzte, aber immer noch gültige Zensurgesetz vor allem vorangetrieben. Jemand, der die Verfassung, die von unseren Vätern aus gutem Grund beschlossen wurde, dermaßen mit den Füßen tritt, kann niemals mein Präsident sein.

Update: jetzt auch ein Artikel dazu auf Heise Telepolis.

Die Rechte der Fotographien liegen bei ihren Eigentümern wie Prosieben, NDR, netzpolitik.


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar
zum Artikel hinzufügen zu können.